Damit der Import gelingt, sollte die Dateigröße nicht mehr als 5 MB betragen, und der Dateityp einer der folgenden sein:
XLS, CSV, TSV, ODS oder XLSX

Wenn ein Import scheitert, liegt dies meistens an Unzulänglichkeiten in der Adressdatei.
Bitte stellen Sie sicher, dass Ihre Datei keines der folgenden Kennzeichen aufweist:

– Falsch formatierte E-Mail-Adressen (z.B. gmail,com anstatt gmail.com)
– Felder mit mehr als 180 Zeichen
– Datenmaterial das nicht spaltenweise gegliedert ist
– Zusammengeführte Zellen
– Mehrere Tabellenblätter

Sofern keiner der genannten Sachverhalte zutrifft, kann es eine fehlerhafte Formatierung sein, die das Problem verursacht. Diese entfernen Sie, indem Sie die gesamten Adressdaten markieren, kopieren, und dann in eine neue Datei, die Sie in Excel erstellen, als Werte einfügen (paste value). Anschließend speichern und importieren Sie die neue Datei. 

Alternativ können Sie die „Kontakte als Text einfügen“ Funktion verwenden, entsprechend der Beschreibung im Abschnitt Paste in unserem Guide Import contacts into your lists.

Sehen Sie auch:
Import contacts into your lists (auf Englisch)
Wie füge ich neue Kontakte hinzu?
Warum wurden nicht alle Kontakte aus meiner Liste importiert?